20er
Neuer 20er 2011
Die Negativform für ein neu berechnetes 20er-Schwert wird bei der HSVA gefräst
Neuer 20er 2009
20er unter Segeln während des Yachttests
Bau einer 20er-Tourenversion
Ausbau eines neuen 20ers
Bewährungsprobe auf der IDM 2007
Fotos vom weiteren Bau eines 20er Jollenkreuzers
Fotos vom Bau der Positivform

20er - Jollenkreuzer

Der auf der HANSEBOOT 2005 vorgestellte ( Fotos) und zum Saisonbeginn 2006 fertiggestellte 20er Jollenkreuzer ( Fotos) basierte noch auf einem modifizierten Schreiber-Riss. ( Fotos vom 20er unter Segeln)

Seitdem beschreiten wir für unseren 20er Jollenkreuzer neue Wege:

Nach einem brandneuen Riss von Juliane Hempel entstand ein Positivkern für den neuen Rumpf. Nach dem fertigen Beplanken der Mallspanten wurde der rohe Positivkern bei der Hamburgischen Schiffbau-Versuchsanstalt (HSVA) nach den originalen Datensätzen des Entwurfs computergesteuert und millimetergenau gefräst. Über der so entstandenen exakten Positivform werden die Rümpfe unter Vakuum formverleimt.

Computermodell der neuen Rumpfform
3D-Computermodell der neuen Rumpfform

Da wir nicht nur die Regattasegler im Auge haben ist die Form so ausgelegt, dass über ihr auch Rümpfe mit höherem Freibord gebaut werden können. Wünsche und Vorstellungen der Eigner können bei der Realisierung ihres 20er Jollenkreuzers weitestgehend berücksichtigt werden. Ob Regatta- oder Tourenversion, spezielle Cockpitlayouts, besondere Beschläge oder Beschlagssanordnungen, fast alles ist möglich. Für Selbstbauer bieten wir auch unterschiedlichste Ausbaustufen an: Von der nackten Rumpfschale bis zum fertig eingedeckten Bootsrumpf mit Kajütaufbau und Cockpit sind individuelle Varianten machbar. Die ersten sechs Rumpfschalen der neuen Form sind gebaut, übrigens auf Wunsch der Eigner alle mit individuellen Freibordhöhen!

Ein touren- und regattatauglicher 20er (GER 1408) wurde rechtzeitig zur Euro 2008 (Neusiedlersee, YCP) fertiggestellt und konnte dort trotz fehlender Trimm- und Trainingsphase und neu zusammengestellter Crew auf Anhieb den 4. Platz (punktgleich mit dem 2. und 3. Platz!) ersegeln.
Ein weiterer, primär für das Tourensegeln ausgelegter hochbordiger 20er wurde ebenfalls 2008 fertiggestellt.
Auch 2009 wurde ein neuer regattatauglicher 20er gebaut und ausgeliefert.
Aktuell: Die Negativform für ein komplett neu berechnetes 20er-Schwert wurde bei der Hamburgischen Schiffbau-Versuchsanstalt (HSVA) computergesteuert und millimetergenau gefräst.
 

Individuelles Angebot, Ausbaustufen und Zubehör auf Anfrage

Startseite Thomas Bergner Bootsbau